Userblog | Stofftiere Online e.V.

Userblog

12 Blogeinträge
by alexmasen

Vorteile der Gratis-Spiele online

written on 01.07.2015 at 16:45 o'clock

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt online gehen jede Sekunde des Tages. Online gehen ist ein weltweites Phänomen und die Leute tun es, um soziale Medien zugreifen, einige der Forschung, oder suchen Sie nach etwas amüsant.

 

Eine unterhaltsame Aktivität vorhanden ist online Gaming. Sowohl Kinder als auch Erwachsene zu engagieren in entspannende und anregende Gehirn-Spiele.

 

Viele haben argumentiert, dass Online-Spiele kann süchtig machen, aber wenn sie in Maßen gespielt, bieten sie viele Vorteile. Für Kinder spielen, müssen sie angemessen überwacht werden.



by chris

Das bwin App

written on 28.02.2013 at 17:48 o'clock

 

 

 

Menschen die einen Hang zum Außergewöhnlichen haben, tun sich heutzutage einfacher als bis noch vor wenigen Jahren. Deren Hobby ist etwas speziell und damals wünschten sie sich es immer und überall ausüben zu können. Leider war es nur eingeschränkt möglich, sodass es nur bedingt Spaß gemacht hat. Heute, dank modernster Technik und Technologie, ist vielmehr möglich und es ist ein Segen, dass die Industrie ein Ohr für den Konsumente hat und ihm das gibt, wonach er verlangt. Wovon hier die Rede ist? Na, vom mobilen Wetten natürlich! Seit in den 1990ern die ersten WAP-Handys auf dem Markt kamen, mischt bwin mit. Seitdem hat sich einiges getan. Bis vor wenigen Jahren hat man zusätzlich zum Handy einen PC gebraucht, weil einige Optionen nicht über das Handy verfügbar waren. Jetzt ist der Computer völlig überflüssig geworden. Bwin, die Nummer eins unter den Wettanbietern, hat eine Anwendung für Smartphones herausgebracht. Besser gesagt ist es eine App für Android und iPhones. Alles was der geneigte Tipper machen muss, ist auf seinen jeweiligen Online-Store zu gehen und dort nach der Anwendung Ausschau halten. Auf der Seite des Betreibers gibt es auch die passenden Links dafür, sodass man mit einem Klick zur App kommt. Die muss man herunterladen und installieren. Nach der Installation erscheint ein Symbol auf das man klickt um mit bwin verbunden zu werden. Hat man das getan, sieht man sofort das große Angebot, das man auch vom PC her kennt. Sportwetten ohne Ende! An manchen Tagen stehen weit über 30.000 Wetten zur Verfügung und warten darauf bespielt zu werden.  Es ist möglich auf bwin Fomel 1 wetten, oder Tennis, oder natürlich Füßball, und viel mehr Sportarten.
Mit der Anwendung kann man allerlei machen. Man kann ein Wettkonto einrichten und es wieder auflösen, man kann es verwalten, mit Guthaben auffüllen, Wetten platzieren, ältere platzierte Wetten anschauen und alles machen was man vom PC her kennt. Es gibt keine Einschränkungen. Nur die Gestaltung ist etwas anders ausgefallen, damit sie auf dem Handydisplay passt.


by chris

Wie man online spielen kann

written on 28.02.2013 at 17:47 o'clock
Freunde der Spielunterhaltung sind ständig auf der Suche nach der neuesten Technologie, nach dem letzten Schrei, nach Wegen ihre Freizeit spielerisch und ertragreich zu verbringen und zu gestalten.
Seit einigen Jahren tut sich wirklich etwas auf dem Markt der Spiele und der Wetten. Seit der Erfindung des iPhones, entwickelt sich alles sehr rasant. Was man früher ausschließlich nur am PC machen konnte, geht jetzt auch wunderbar und problemlos übers Handy. Man kann alles spielen und man kann Wetten abschließen.
Nicht nur alle großen Wettanbieter haben die Zeichen der Zeit erkannt und den Zockern endlich das gegeben, wonach sie gesucht haben, auch die kleinen Wettanbieter ziehen mit. Mittlerweile hat man mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, wenn man von seinem Handy aus Wetten platzieren möchte. Je nach Apparat und Programm, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Androidnutzer können sich eine Anwendung von der Seite des Betreibers herunterladen und dann mit nur einem Klick eine Verbindung herstellen. Das gleiche gilt auch für iPhones die mit der iOS Plattform laufen. Einfach Anwendung, oder App, wie es so schön auf Neudeutsch heißt, herunterladen und schon kann man auf jede erdenkliche Partie eine Wette platzieren.
Früher war das ganze etwas umständlicher. Man musste über den Browser des Handys auf die Seite des Betreibers gehen, sich dann anmelden und sich durch die Menüs und Untermenüs klicken bis man zum gewünschten Wettangebot und zur gewünschten Kategorie kam. Das muss man immer noch machen, wenn man ein Handy benutzt für das es keine App gibt. Zugegeben, es ist etwas umständlich, aber man kommt sofort damit zurecht, weil es kaum Unterschiede zum PC gibt. Die Seite sieht ein wenig anders aus, damit sie auf dem kleinen Handydisplay passt, aber die Funktionen sind dieselben.  Auf fast alle Smartphones ist es möglich auf Websites zu zoomen.  Das heißt, dass es nicht schwieriger ist alles richtig zu sehen.Websites wie http://www.spielcasino.net/roulette.php bieten viele Spiele an. Man kann die Websites besuchen für mehr Information über die verschiedene Spiele, und auf ein Smartphone spielen.  Leider hat die Firma im Moment kein App, aber es ist noch möglich auf der Website auf ein Handy zu spielen.
Bei den Apps hat man eine andere Nutzeroberfläche mit der man sich vertraut machen muss, hat aber den Vorteil, dass man nicht ewig warten muss bis die Seite lädt. Ein Klick und schon steht dem Wettvergnügen nichts im Weg.


by Lui

Wirtscharfskrise in der Videospiel Entwicklung?

written on 19.09.2012 at 12:52 o'clock

Gibt es denn eine Wirtschaftskrise in der Videospiel Entwicklung ? ... 

Die Antwort darauf ist leider echt nicht leicht. Denn auf der einen Seite werden

für Spiele wie "Battlefield 3“ 600 Millionen Dollar erwirtschaftet und auf der anderen 

Seite sind die Entwicklungskosten seit dem Letzten Generationenwechsel fast verdreifacht worden.

 

So kostet z.B. die Entwicklung auf Multiplattformen ( PS3, PC, Xbox360, Wii)

durchschnittlich zwischen 18 und 28 Millionen Dollar. Größere Spiele überschreiten

hier sogar die 40 Millionen-Grenze.

 

Spiele wie „Gran Turismo 5“ für die PS3 hatten sogar ein Budget von 60 Millionen

Dollar. Selbst spiele die nur für eine Plattform Entwickelt werden kosten heute noch

rund 10 Millionen Dollar. Und bei so hohen Entwicklungs- Kosten machen fast nur

noch große Videospiel Entwickler auf die Breite Masse der Verfügbaren Spiele einen Echten gewinn.

 

Natürlich wird es in Zukunft auch Spiele geben wie „Battlefield 3“ die innerhalb

der ersten Verkaufswoche 225 Millionen Dollar gewinn gemacht haben ...

 

Aber kleinere Videospiel Entwickler können es sich kaum noch leisten ihre Ideen

Marktreif zu machen. Und so wird es auf kurz oder lang so sein das es nur noch

wenige Entwickler Firmen geben wird.

 

Aber am Ende muss man echt sagen das die Videospiel Entwicklung recht gut an

der Wirtscharfskrise vorbei ging.