Szene

Boston Major

Das Boston Major Starte gleich mit einem neuen Turniersystem ( Info ). Es waren mehr Teams als je zuvor bei einem Major, ob das schön und gut ist muss jeder für sich selbst entscheiden, doch Spannung war auf jeden fall geboten gewesen. Mit Sprout und BIG waren zwei Deutsche Teams mit beim Major, jedoch haben sie beide den Schritt in die Championsrunden nicht geschafft, Sprout unterlag Renegades mit 10:16 auf Cbble und BIG ist mit 8:16 gegen Space Soldiers ebenso auf Cbble ausgeschieden.


Gleich mehrere Rekorde wurden von Flamie gebrochen, der Spieler von Navi erzielte auf Mirage 32 Kills in einer Halbzeit. Damit bricht er sowohl den Major-Rekord von Emil Reif "Magisk' (29 Kills), als auch den LAN-Rekord von Georgi Yaskin 'WorldEdit' (31 Kills). Da überrascht es auch keinen, dass er mit 180,4 einen neuen ADR Major Rekord aufgestellt hat am Ende der Map.

Die Finalen Playoffs waren angebrochen wo sich die besten Teams der CS:GO Szene messen durften. Spannend war die Viertelfinale Phase auf jeden fall, doch mein absolutes Highlight war SK-Gaming gegen Fnatic mit zwei Overtimes auf Inferno und 3 Maps - eine wahre Schlacht der Gefühle wo das Momentum zu Gunsten von SK-Gaming umschlug, Marcelo 'coldzera' David Mutter saß im Publikum und hat mehrfach mitgefiebert, ein wahres Spektakel einfach.

Das Halbfinale war eine wahre Zerreißprobe für die Fans.
Faze kam sicher ohne zu straucheln gegen Navi ins Finale. Doch C9 gegen SK-Gaming war wieder ein unfassbares Match. C9 dominierte gegen SK mit 16-03 auf Mirage. Das Momentum schlug um und SK-Gaming übernahm die überhand gegen C9 auf Overpass mit 16-08. Es war alles offen und es ging also auf die Dritte Map. C9 sammelte sich und konnte gegen SK-Gaming 16-09 auf Overpass gewinnen.

Es standen also C9 und Faze im Finale.
C9 mit ihrem ersten Finale bei einem Major zudem auch noch vor eigener Crowd. Das hat man auch über das ganze Turnier gespürt, bei jeder Aktion die C9 ein Schritt ins Finale gebracht hat ist die Crowd durchgedreht. Faze wiederum mit hohen Zielen und Ansprüchen erreichte routiniert das Finale, wie schon in den vergangenen Monaten zeigte Faze eine starke Leistung und konnte sich wieder ein Final Platz sichern.

Das Match war also eröffnet C9 VS FAZE. Die Erste Map des großen Finale war Mirage, ein Pick der Nordamerikaner. Jeder war sich sicher C9 braucht diese Map, mit einem guten Start auf der T Seite holte sich C9 neun Runden, auch zu Beginn der zweiten Hälfte lief alles nach Maß für C9. Mit einer 12-7 Führung schien alles nur eine Frage der Zeit, doch man sah, dass man Faze nie unterschätzen durfte. Faze dreht einmal richtig auf und gewann die erste Map mit 16-14.

Es folgte der Pick von Faze. Doch allen übel für Faze dominierte hier C9 wieder zu Beginn mit einer guten CT-Leistung, damit war es C9, die die erste Hälfte 12-3 für sich entschied. Trotz einem kleinen Comeback von Faze reicht es nicht aus und die Amerikaner holten Overpass mit 16-10.

Nun kam die Dritte und entscheidende Map - Inferno. C9 erspielte sich sieben T runden, man konnte mit einem guten Start auf der CT Seite den Sack dicht machen, doch wie es bei einem Major so ist, läuft nicht alles nach Plan. Die Map endete mit einer 15-15 Overtime. Dort folgte ein Wechselbad der Gefühle. C9 legte mit drei CT-Runden vor, konnte aber trotz mehrfacher Überzahl das Spiel nicht über die Runden bringen. In der zweiten Overtime sah es allerdings anders aus. Es klappte auf der T-Seite und so war es am Ende C9, dass den Sieg davontrug. Was auch ein großen teil an Jake"Stewie2K"Yip lag, der in den entscheidenen Momenten das richtige Play gespielt hat. C9 gewann, das ihr erstes Major vor auch noch voreigener Crowd spielte, dazu kann man nur sagen this is the American Dream.

1. Platz: Cloud9 – $500,000
2. Platz: FaZe Clan – $150,000
3. & 4. Platz: SK Gaming & Natus Vincere – je $70,000
5. – 8. Platz: mousesports, fnatic, Quantum Bellator Fire & G2 Esports – je $35,000
9. – 11. Platz: Vega Squadron, Gambit Esports & Space Soldiers – je $8,750
12. – 14. Platz: Astralis, Team Liquid & BIG – je $8,750
15. & 16. PlatZ: Virtus.pro & North – je $8,750


Posted by on 29.01.2018

Follow us

Kommentare